Ausbildung zum Kursleiter Progressive Muskelrelaxation PMR

 

Zugelassen für Präventionsmaßnahme nach § 20 SGB V

 

Die Progressive Muskelrelaxation (Muskelentspannung) ist neben dem Autogenen Training ein gut erforschtes Entspannungsverfahren in der westlichen Welt. Die Methode basiert auf einem Wechsel von angenehmer An- und Entspannungsphase. Es handelt sich um ein an der Muskulatur ansetzendes Entspannungsverfahren (Willkürmotorik), ist methodisch sehr gut erlernbar und dann auch selbstständig sehr gut durchführbar. Die muskuläre Anspannung ist gefolgt von der körperlichen und mentalen Entspannung.


Info:
Mit dieser Zusatzausbildung im Bereich Prävention können Sie die Anerkennung als Kursleiter für Präventionsmaßnahmen im Sinne des § 20 SGB V beantragen. Teilnehmer Ihrer eigenen Kurse können dann die Kursgebühr von der Krankenkasse bezuschusst bzw. erstattet bekommen. Das Kurskonzept ist bei der Zentralen Prüfstelle für Präventionskurse ZPP anerkannt.

Inhalte:

  • Theorie                
  • Grundlagen der Progressiven Muskelrelaxation
  • präventiver und therapeutischer Einsatz von PMR
  • Selbsterfahrung  
  • Aufbau der Unterrichteinheiten / Trainingsphasen
  • 16 Muskelgruppen (MG),
  • Reduzierung auf 7 bzw. 4 MG     
  • Vergegenwärtigungstechniken     
  • Anwendungen und Erfahrungen aus der Praxis (Kontraindikationen)
  • Bereitstellung eines kompletten Kursplanes (8 x 90 min, 8 x 60 Min.) und der Unterlagen für die Zentrale Prüfstelle Prävention ZPP
  • Durchführung und Gestaltung von Trainingseinheiten
  • Einsatzbereiche für Kursleiter(innen) (Einsatzmöglichkeiten anerk. gem. § 20 SGB V)

 

Kursleitung:

Katrin Wurster, Dipl. Sportlehrerin,
Msc in Education, NIU DeKalb, IL, USA
 
     
Kursgebühr: 349,00 EUR (inkl. Skript)  
     
Kurstermine:    
     
Kurs 2019: 18.01. - 20.01.2019 anmelden
     
Kurszeiten: 09.00 - ca. 17.00 je Kurstag  


Unterrichtseinheiten: 
32