Zur Verlängerung der Rückenschullehrer - Lizenz anerkannt

 

Jedem orthopädisch orientierten Physiotherapeuten begegnen sie in der täglichen Praxis: Kopfschmerzen. Ob als primäre oder begleitende Diagnose oder im Rahmen der Behandlung craniomandibulärer Dysfunktionen - häufig ist unklar, inwieweit sich solche Symptome durch Physiotherapie beeinflussen lassen.

 

Unbedingt notwendig im Umgang mit Kopfschmerzpatienten ist ein differenziertes Verständnis der vielfältigen Entstehungsmechanismen und der biopsychosozialen Faktoren.

 

Nach intensiver theoretischer Einführung erlernen die Teilnehmer im praktischen Teil des Kurses Techniken der Befunderhebung und Behandlungsmöglichkeiten aus unterschiedlichen Therapiekonzepten.

 

In den letzten Jahren konnten verschiedene physiotherapeutische Interventionsmöglichkeiten in klinischen Studien wissenschaftlich belegt werden. Der Fokus des Kurses liegt auf der effektiven Umsetzung dieses aktuellen wissenschaftlichen Standes in die Praxis.

 

Theoretische Inhalte

 

  • Entstehungsmechanismen und Grundlagen der Schmerzphysiologie
  • Klassifikation unterschiedlicher Kopfschmerztypen
  • anatomische und biomechanische Grundlagen
  • Möglichkeiten und Grenzen der Physiotherapie
  • Assessments und Scores

 

Praktische Inhalte

 

  • manuelle Befunderhebung und klinische Tests
  • Behandlungsmöglichkeiten mit manualtherapeutischen Methoden
  • Triggerpunkttherapie
  • Aspekte der Kiefergelenkstherapie
  • evidenzbasierte Übungsbehandlung

 

 

 

Kursleitung: Lehrteam Markus Pschick
   
Kursgebühr: 265,00 EUR inkl. Skript
   
Kurstermine:
 
   
Kurs 2023: 28.04. - 29.04.2023                      anmelden
   
Kurszeiten: erster Kurstag:  09.00 - 18.00 Uhr
  letzter Kurstag: 09.00 - 18.00 Uhr
   
Fortbildungspunkte: 20