Anmelde- und Teilnahmebedingungen

 

Die Teilnahme an den Kursen ist für Krankengymnasten / Physiotherapeuten möglich:

Folgende Berufsgruppen können auf Anfrage teilnehmen:
Masseure und med. Bademeister, Ärzte, Heilpraktiker, Sporttherapeuten, Krankenhauspflegepersonal

Anmeldung:

Kursanmeldungen sind grundsätzlich nur mit unserem Formular möglich. Diesem Formular sind die folgenden Unterlagen beizufügen bzw. per Post zu senden:

  • Kopie der Berufsurkunde (nur bei der ersten Anmeldung erforderlich)

  • ggf. Kopien von Nachweisen über absolvierte Vorkurse (nur bei Quereinstieg in die Kursreihe Manuelle Therapie bzw. bei Aufbaukursen notwendig)

Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie von uns eine schriftliche Anmeldebestätigung.

Zahlungsmodalitäten:

Die Kursgebühr ist bis spätestens 6 Wochen vor Kursbeginn auf das in der Anmeldebestätigung angegebene Konto zu überweisen. Können wir bis zu diesem Stichtag keinen Zahlungseingang bei uns feststellen, behalten wir uns vor, den Kursplatz an einen Teilnehmer aus der Warteliste zu vergeben.

Abmeldung:

Abmeldungen sind in schriftlicher Form bis 4 Wochen (Datum d. Poststempels) vor Kursbeginn ohne Kosten möglich. Bei einer kurzfristigen Absage, bis 14 Tage vor Kursbeginn, werden 50 % Schadenersatzpauschale berechnet. Die Benennung eines Ersatzteilnehmers ist möglich.

Bei Nichterscheinen oder Abmeldung ab 14 Tage vor Kursbeginn oder bei Abbruch des Seminars durch d. Teilnehmer/in wird die volle Kursgebühr einbehalten.

Wir weisen auf die Möglichkeit einer Seminarrücktrittsversicherung hin. Bitte fragen Sie bei Ihrer eigenen Versicherung nach.

Kursabsagen/Änderungen:

Kursabsagen aus wichtigen Gründen müssen wir uns bis 7 Tage vor Kursbeginn vorbehalten. Bei Krankheit oder Ausfall des Referenten bis zum Tag des Kursbeginns. Die Kursgebühren werden in diesem Falle von uns umgehend zurückerstattet. Schadenersatzansprüche auf weitere Kosten (z.B. durch Anreise, Buchung einer Unterkunft, Absage von Patienten) sind ausgeschlossen.

Änderungen der angegebenen Termine, der Referenten oder der Ausfall von Kursen wegen mangelnder Teilnehmerzahl bleiben vorbehalten.

Kursbescheinigungen/Zertifikate:

Die Kursbescheinigung wird nur nach Teilnahme am gesamten Kurs erteilt. Bei verspäteter Anwesenheit oder vorzeitigem Abbruch sowie zeitweiliger Abwesenheit vom Kurs wird keine Bescheinigung erteilt.

Versicherung/Haftung:

Die Teilnehmenden sind grundsätzlich für ihren Versicherungsschutz selbst verantwortlich. Werden im Rahmen der Kurse Behandlungen an Probanden/Kursteilnehmern oder Patienten durchgeführt, haften die Teilnehmer für dabei verursachte Schäden selbst. Schadenersatzansprüche gegenüber Referenten und dem Veranstalter sind mit Ausnahme von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit ausgeschlossen.

Fortbildungspunkte:

Seit 01.01.2007 besteht für zugelassene Praxisinhaber und fachliche Leiter eine Fortbildungspflicht. Da es nach wie vor noch keine eindeutige Regelung bezüglich der Anerkennungsfähigkeit von Fortbildungspunkten für bestimmte Themengebiete gibt, weisen wir bei  bestimmten Kursen diese Fortbildungspunkte nur unter Vorbehalt aus. Solange nicht eindeutige Positiv-Negativ-Listen für Fortbildungen existieren, übernimmt das Therapie- und Fortbildungszentrum keine Gewährleistung für die bescheinigten Fortbildungspunkte.